Sehnsucht Vergangenheit

20140815_202415In Reih und Glied die Stühle aufgestellt. Für die Alten spielt die Kapelle die Lieder. Dazu streichen die Geiger, die Flötisten entlocken sanfte Töne wieder und wieder. In die frische Luft dröhnt die Band samt Orchester erheitert sie, erinnert an alte Zeiten, zupfen sie die Saiten.

Als sie jung waren tobten die Fans über das Parkett, sangen sämtliche Lieder wild und adrett, drehten sich im Kreis, überwanden Herz Schmerz, machten der Wut Luft, schrien laut „du Schuft“, verzog sich der Freund mit einer anderen.

Neben einander sitzend ergraut, erglatzt, doch das Leben schmatzt, lautiert noch immer auf wundersame Weise. Es tut sich auf die Schneise des Wohlgefühls und der Glückseligkeit.

(Keimzeit Klänge erwischten mich am Freitag, als ich an der Kulturbrauerei vorbei spazierte. Ich konnte nicht widerstehen und ging rein.)