Autor: stelldicheinsweetygirl

  • Abgetaucht

      Das Wetter war nicht sonderlich schön, es war kalt und es regnete. Sein Weg lag auf meinem. Darum beschloss ich ihm einen Gefallen zu tun. Ich bot ihm eine Mitfahrgelegenheit in den frühen Morgenstunden an. Nach langem Überlegen willigte der Kleene ein. Nachdem ich einige Pulloverwechsel ohne großes Ausrasten überstanden hatte, verließen wir die […]

  • Nachrichten aus vergangenen Zeiten

    Ich zog Dougland Coupland aus dem Bücherregal. Eleanor Rigby. Ich konnte mich nicht wirklich an die Story erinnern. Bestimmt war sie gut, denn mit Generation X hatte der Typ einen wahren Volltreffer gelandet. Die Seiten öffneten sich. Das Lesezeichen zeigte mir an, dass ich es nicht mal bis zur Hälfte geschafft hatte, Schmach und Schande […]

  • Deutscher Reisepass

    Im letzten Jahr dachte ich, dass ich 2016 möglicherweise verreisen könnte und vielleicht sogar mal etwas weiter weg. Der Gedanke war schön, zu schön, auch wenn die Moneten Mangelware sind. So tat ich den ersten Schritt und organisierte s-e-h-r langfristig einen Termin beim Einwohnermeldeamt Prenzlauer Berg. Als dann mitten in der Weihnachtszeit der Tag gekommen […]

  • George Michael im Bäckers Café

    Ein Versuch ein Gedicht zu schreiben ging schief. Der Stift bewegte sich verkrampft auf dem Papier, ich sitze hier im Bäckers Café und starre aus dem Fenster. Einen Tisch weiter höre ich die Kinder nach Aufmerksamkeit hecheln. Sie wollen, dass ich zu ihnen rüber gucke, doch den Gefallen tu ich ihnen nicht. Dann plötzlich im Radio das […]

  • London

    London town, what a sound, what a rythm. People running, left to right, no hit, no fist, zivilisation fast. Excuse me! Of course I do. What a zoo. Great City, i am there. I love the flair, the arcitecture, the culture, the bloody language and the bad service.

  • Wer will denn schon ein Schaf als Haustier haben?

    Ich habe ein Haustier, ein Schaf, und das macht Mäh, ich muss es durch die Häuser ziehen und es sagt Mäh, es will Gras, nur mehr Gras. Ich sag No, No, No, aber das Schaf wackelt mit dem Po. Ja, ja, ich find’s sowas von krass, das Schaf ist komisch, aber ich mag es trotzdem. […]

  • 100 Jahre

    Heute ist es soweit, du hast Geburtstag. Deine Haut ist fahl, die falschen Zähne klappern milde. Du kommst nicht hoch aus dem Stuhl, die Beine sind schwer. Tabletten nimmst du, um die Organe in Schwung zu halten. Sie sind die Schmiere die die Glieder schalten und walten.So viel hast du gesehen, so vieles erlebt, die […]

  • Innsbrucker Platz

    Am Innsbrucker Platz leuchten die Birnen, nichts ist geschönt, die Moral ist tot, in den Bars regieren die Dirnen. Sie zeigen die strammen Beine, laut reguliert an der Leine, denn der Besitzer ist ein Kettennarr. Sie machen den Herren aus München und Bamberg schöne Augen, die können es kaum glauben und fühlen sich auf ihre […]

  • Winter is missing

      Looking at you, dancing on ice, like a queen, isn`t it nice? I ask gently grabbing your hand, please take me to a hot sand. Walking in a snowy world, feeling like a frozen bird. Walking in a snowy world, feeling like a frozen bird. We are naked crawling on the beach, turning our […]

  • Je suis Charlie

    Läufe zielen auf die Humoristen, Islamisten schimpfen sie sich. Radikale die auf die Meinungsfreiheit einen lassen, besser der Griff zu den Waffen. Minderwertigkeiten, in Armut, aufgewachsen, zum Menschen gereift mit mehr oder weniger Verstand im sogenannten Einwanderungsland. Gründe viele, nichts entschuldigt das Morden der blutrünstigen Horden. Was bleibt ist der Schmerz, der Mütter und Väter, […]